Facebook Like  

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
   

Sektion Volleyball  

   

Sektion Tischtennis  

   

Sponsoren  

Unsere Sponsoren:

Weitere Empfehlungen:

   

 

Am 1. März 1967 gründeten Horst Günther und Gerd Benedikt die Sektion Leichtathletik der Wohnsportgemeinschaft Wildenau, einem Ortsteil von Schwarzenberg. 15 Kinder begannen mit Leichtathletiktraining auf dem Freizeitgelände Ottenstein unter sehr bescheidenen Bedingungen.

Uwe Vogel Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich die Sektion zu einer festen Größe
und konnte im Kreis und Bezirksmaßstab beachtliche Erfolge erzielen. Die Mitgliederzahl stieg kontinuierlich, Trainingsumfang und Intensität wurden erhöht, was sich durch beachtliche Ergebnisse bei DDR-offenen Wettkämpfen widerspiegelte. Immerhin wurden im Zeitraum 1970-1985 8 Athleten in die damaligen Sportklubs bzw. KJS delegiert, unter anderen auch der Weitspringer Uwe Vogel, der in die Nationalmannschaft nominiert wurde.

Mit dem Beschluss der DDR-Sportführung, im Kreis Schwarzenberg nur noch die Sportarten Rennrodeln und Ski-Nordisch zu fördern, brach für die Sektion eine schwierige Zeit an, was sich vor allem in der Beschneidung der Hallenkapazitäten und der Nachwuchssichtung bemerkbar machte. Dem Engagement von Eltern und Trainern ist es zu verdanken, dass diese Situation überstanden wurde.

1984 wurde unter Leitung von Peter Rödel eine Nachwuchsgruppe ins Leben gerufen, die systematisch weiterentwickelt wurde. Somit konnte die WSG auch die problematische Wendezeit, in der bedauerlicherweise alle 10 Leichtathletik-Sektionen des Kreises „kapitulierten“, erfolgreich überstehen.

Francesca Poguntke Die Bilanz in den folgenden Jahren kann sich sehen lassen: 80 Landesmeistertitel, 9 Siege bei Mitteldeutschen Meisterschaften, 2 Deutsche Meister (Susanne Merkel und Francesca Poguntke)
  Den größten Erfolg verbuchte Susanne Merkel, die 1993 mit der deutschen 4x400m Junioren-Staffel Europameister wurde und im folgenden Jahr mit der gleichen Staffel Bronze bei den Weltmeisterschaften errang.
Claudia Hempel Nicht weniger spektakulär: die Silbermedaille von Claudia Hempel mit der deutschen Staffel bei der Junioreneuropameisterschaft 1999.
  Insgesamt gab es 7 Nominierungen von WSG-Athleten für die Nationalmannschaft.
Nachwuchsleistungssport In den letzten Jahren konzentriert sich die WSG neben dem Nachwuchsleistungssport vor allem auch auf den sozialen Aspekt des Sports.
Vorschulgruppe Unter der Devise „Kinder weg von der Straße“ wurden eine Vorschulgruppe und eine Gruppe 7-9-jähriger ins Leben gerufen.
Hierbei stehen Spiel, Spaß, Bewegung, das Erlernen von Normen und soziale Geborgenheit im Vordergrund.

 

   
© ALLROUNDER